Skip to main content
|

Geschichte unseres Gästehauses

Unser Haus mit dem Namen „Foidlmair“ wurde ca. im Jahr 1330 erstmals urkundlich erwähnt.

1718Am „Foidlmair“-Hof brach am 12. Juli ein Brand aus, bei dem im Ortszentrum die Kirche und 10 Häuser vollständig abbrannten bzw. stark beschädigt wurden.

Bereits am 1. Sept. des gleichen Jahres konnte der Dachstuhl des „Foidlmair“-Hofes neu errichtet werden, im Jahr 1719 erstrahlte das Anwesen in neuem Glanz.
1888Das Grundsteuer-Kataster der damaligen Zeit weist die Eheleute Anna und Andreas Foidl als Besitzer aus, die mit Ihrem Familiennamen den bis heute erhaltenen sog. Hausnamen des Anwesens >>Foidl-Mayr<< prägten.

Der Begriff „Mayr“ (ortsüblich als „Moar“bezeichnet) deutet auf eine Vorrangstellung des Hofes hin, damals mussten dort die zu entrichtenden Abgaben der Dorfbewohner abgeliefert werden.
1937durch die Heirat von Frau Maria Mühlberger und Herrn Lorenz Höflinger hielt der Name „Höflinger“ erstmals Einzug auf dem „Foidlmair“-Hof.
1991ging der Besitz des „Foidlmair“-Anwesens von der Vorgeneration auf die Eheleute Anna Theresia (geb. Vockinger) und Lorenz Höflinger über.
1994wurde das „Foidlmair“-Anwesen einer Komplettsanierung unterzogen, der hintere Teil des Gebäudes, bestehend aus ehemaliger Stallung und Scheune wurde abgebrochen, der denkmalgeschützte Wohnteil des Hofes entkernt.
Unter strengen Denkmalschutzauflagen und im ortsüblichen Baustil entstand das heutige Gästehaus „Beim Foidlmoar“ mit Gästezimmern und Ferienwohnungen.
2008heiratete der Sohn Lorenz seine Frau Julia (geb. Haberhauer), in den kommenden Jahren wurden die Kinder Magdalena (2010) und Valentin (2013) geboren.
2015wurde das „Foidlmoar“-Anwesen an den Sohn Lorenz übergeben, das Gästehaus wird weiterhin familiär, unter der Mithilfe aller fleißigen Hände, und federführend von Frau Anna Theresia Höflinger, betrieben.